Gebete für junge Erwachsene

Credo

Ich glaube

an das Wunder des Lebens,

an jede Zelle der Geburt.

Ich glaube an das Werden,

das Gott gegeben.

Ich glaube an den Schöpfer,

der uns schuf.

Ich glaube an unser Hier-Sein heute.

An morgen glaub´ ich, den kommenden Tag.

Ich glaube, dass wir denken müssen,

entscheiden, was geschehen kann und mag.

Ich glaube, dass Gott gegenwärtig ist

über Tränen Gewalt.

Ich suche in der Menschen

Geschichte seine dunkle EL-Gestalt.

Ich glaub´ ihn im Licht,

aus dem Christus leuchtet.

Ich hör den Sohn,

der zu uns spricht.

Ich glaube dem Geist,

der uns erleuchtet.

Der Geist ist Gottes

Wort und Gericht.

Er ist erschienen.

Er begleitet Christus.

Er spricht als Tröster in unserer Welt.

Ich glaube weltweit an die Kirche,

die mich beglückt

und die mich schmerzt.

Zu den Heiligen bet´ ich,

frage unentwegt ihr Herz,

ob alles rechtens sein müsse.

O heiliger Christ,

sieh deine Kirche.

Verjüng die Würdigen,

mach Junge frei.

Zeig den Recht sprechenden Männern

die Wehen, die Fragen der Zeit.

Glaubende kommen nie ans Ende.

Glaubende sind nie am Ziel.

Auch du nicht,

Herr der Zeitenwende.

Wir glauben, dass du

der Lebendige bist.

Wir glauben, dass der teilende Christ

täglich mitten unter uns ist.

Wir sprechen ja

aus bewusstem Mund.

Wir sprechen im Ja

das göttliche Und.

 

Und das Leben der kommenden Welt.

Und das Leben des künftigen Seins.

unbekanntVerfasser: unbekannt

Zurück zu Kategorie "Junge Erwachsene"

Gebet suchen

Sie suchen nach einem bestimmten Gebet?
Geben Sie hier den Titel oder Stichworte ein:

Schenken und Helfen

Machen Sie Ihren Lieben eine Freude. Zum Beispiel mit der Weihnachtskarte "Mehr Licht"

Zum Shop